Vorteile der Lernumgebung

Aus der Konzeption der Lernumgebung als Serious Game for Health ergeben sich vielfältige und praktische Vorteile für die Pflegebranche gegenüber üblichen Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen:

      • Arbeitsprozessorientierte Weiterbildung
        Das Serious Game ist jederzeit verfügbar und nicht an einen bestimmten Arbeitsplatz gebunden. Es bedarf lediglich entsprechenden technischen Endgeräts (Computer, Tablet, Smartphone etc.) und eines Internetzugangs. Dies ermöglicht eine optimale Einbindung in den Arbeitsprozess der Führungskraft im ambulanten Pflegebereich
      • Individuelles Lernen
        Die Konzeption des Serious Games ermöglicht der Führungskraft selbstorganisiert zu lernen, indem sie selbst entscheidet, wann, wo, wie und wie lange sie sich mit den Themen des präventiven Gesundheitszustandes auseinandersetzt. Darüber hinaus richtet sich der Schwierigkeitsgrad nach individuellem Wissensstand und Kompetenzen
      • Prozesse und Zusammenhänge werden anschaulich
        Die als Planspiel konzipierte Anwendung kombiniert unterhaltsames Spielerleben mit der Aneignung und Anwendung von Wissen sowie Fähigkeiten im Bereich Gesundheitsförderung und Prävention. Die Lernumgebung bietet ein ansprechendes Lernsetting, in der den "Spieler" eine Simulation erwartet, in welcher Handlungen ausprobiert werden können (explorativ) und im realen Leben ohne Konsequenzen bleiben.
      • Transfer in die praktische Arbeit
        Die komplexen Zusammenhänge von Arbeit und Gesundheit im Pflegebereich werden im Serious Game realitätsnah abgebildet. Durch das aktive Handeln im Spiel, die Realitätsnähe und Übertragbarkeit der Lerninhalte erlangt die Pflegedienstleitung konkrete Handlungsfähigkeit für ihre praktische Arbeit.
      • Gesundheitsförderung
        Es wird sowohl die arbeitsorganisatorische als auch die individuelle Ebene der Gesundheitsförderung und Prävention beleuchtet. Dazu zählen u.a. die Arbeits - und Organisationsgestaltung und personenindividuelle Belastungen in physischer und psychischer Hinsicht. Geeignete Interventionen stehen dabei im Vordergrund.
      • Unterstützung der Gefärdungsbeurteilung
        Über die Auseinandersetzung mit Gesundheitsförderung und Prävention sowie entsprechenden Handlungsmöglichkeiten wird die Durchführung der Gefährdungsbeurteilung unterstützt.